Digital Storytelling

Digital | 1 Kommentare | von Claudia Hilker

Storytelling ist für das heutige Marketing, wie Luft zum Atmen. Geschichten sprechen an und berühren. Sie verleiten schneller die Aufmerksamkeit etwas genauer auf die Quelle der Geschichte zu richten. Im Zeitalter der Digitalisierung stoßen wir immer häufiger auf Digital Storytelling, was sich großer Beliebtheit erfreut.

Was ist Digital Storytelling?

Digital Storytelling Im Grunde liegt hier nichts anderes vor, als das simple Erzählen einer Geschichte. Nur bedient man sich beim Digital Storytelling nicht vieler Worte, sondern vielmehr Videos, Animationen, Audio oder Bildern. Eben allem, was man als elektronischen File haben kann, nur keinem großen Text. Das Schlüsselwort ist auch hier: Emotion. Gefühle sollen geweckt werden und anspornen mehr zu erfahren. Da mit elektronischen Daten gearbeitet wird, kann Digital Storytelling auch interaktiv genutzt werden.

Was sind die Vorteile von Digital Storytelling?

Es gibt drei prägnante Vorteile, in denen sich Digital von normalem Storytelling unterscheidet:

  1. Bilder werden viel schneller vom Gehirn erfasst, als Texte. Kein langes Lesen und Grübeln. Deshalb sind auch Infografiken viel beliebter als Erklärungen in Textform.
  2. Das visuell anschauliche Erfassen erweitert unsere Aufnahmefähigkeit, sogar unbewusst und prägt sich ein. Daher hat Digital Storytelling eine viel größere Nachhaltigkeit.
  3. Die Teilfreudigkeit bei Bildern und Videos ist höher, als bei Texten. Warum sollten sich andere die Mühe machen einen Text zu lesen, wenn Sie selber es auch nicht getan haben?

Die Motive des Digital Storytellings

Visualisierte Infos im Marketing funktionieren nach drei ganz bestimmten Motiven, nach denen wir solche auswählen.

  1. Sicherheitsmotiv: Wir suchen positive Aspekte und versuchen negative zu umgehen.
  2. Entdeckermotiv: Wir sind neugierig und wollen Langeweile vermeiden.
  3. Dominanzmotiv: Jeder Mensch will sich stärker fühlen, als er ist.

Wenn Sie Ihr Digital Storytelling an diesen Motiven ausrichten und Ihre Geschichten danach wählen, dann hat Ihre Marketing-Strategie in den Social Media hohe Erfolgschancen. Als Best Practice-Beispiel ist unter anderem die Kampagne Supergeil von EDEKA zu nennen. Sie hat auf Youtube mehr als 10 Millionen Klicks. Lassen Sie sich inspirieren und probieren Sie es selbst aus.

 

Weitere Beiträge zum Thema

>Wie man Storytelling für Social Media nutzt

>Erfolgreiches Marketing basiert auf Storytelling

> Texten für Social Media

> Video: Welches Format wähle ich?

>Die Video-Nutzung im Internet steigt massiv an

>Video-Einsatz in der Marketing-Kommunikation

> Ein Rollenmodell für Digital Leader

> Marketing über Social Media-Events

Tags: , , , ,

Kommentare

  1. Pingback: Social Media für Unternehmen – Claudia Hilker Wie man Social Media für Storytelling nutzt

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie k$ouml;nnen diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>