Digitalisierung: Digital Hubs beschleunigen die digitale Transformation

Digital | 0 Kommentare | von Markus Schweren

Die Digitalisierung zwingt Unternehmen dazu, sich anzupassen und sich stetig neu zu erfinden. Dabei können Sie grade von Startups sehr viel lernen. Immer mehr Digitale Hubs entstehen. Was hat es damit auf sich?

Hubs beschleunigen die Digitalisierung

Startups haben die Eigenschaft, sich in kurzer Zeit auf Änderungen einzustellen und zu reagieren. Digitale Hubs bieten Unternehmen die Möglichkeit, diese Eigenschaft zu nutzen und gemeinsam mit Startups an neuen Lösungen zu forschen und sich so in kürzerer Zeit an die digitale Transformation anzupassen.

Digitalisierung

Quelle: Bitkom

Laut dem Digitalverband Bitkom werden in den nächsten Monaten in sieben deutschen Städten Digital Hubs entstehen, die sich schwerpunktmäßig mit den Bereichen Chemie, Industrie 4.0, InsurTech, Gesundheit, Künstliche Intelligenz, Medien und Smart Systems beschäftigen. Mit den derzeit im November letzten Jahres vorgestellten digitalen Hubs für Fintechs, IOT, Logistik und Mobility werden die neuen Hubs unter einer Dachmarke firmieren und an digitalen Themen forschen.

Eine Zusammenarbeit kombiniert verschiedene Sichtweisen

Im Februar wurde in München der Mobility Hub eröffnet, der ab diesen Monat eine “Digital Product School“ startet. Dort arbeiten in einem drei Monate andauernden Programm verschiedene Unternehmen gemeinsam mit Studenten an digitalen Lösungen. Dies hat den Vorteil, dass verschiedene Sichtweisen in die Arbeit einfließen können. Grade auf Kunden bezogen bieten Sichtweisen der Digital Natives, also mit der Digitalisierung aufgewachsenen Personen, die ideale Möglichkeit, diese in die Arbeit einfließen zu lassen.

Digitalisierung ist eine große Herausforderung

Dr. Bernhard Rohleder sieht in den digitalen Hubs die Chance, Lösungen zu erschaffen, die international anwendbar sind.

“Wir wollen die Digitalisierung nicht nur bewältigen, wir wollen sie gestalten. Die Hubs sollen internationale Standards setzen und weltweite Strahlkraft entwickeln.“

Einer im Auftrag der Bitkom durchgeführten Umfrage sind von 504 befragten Unternehmen derzeit gut 70 Prozent eine Strategie auf, mit der der digitale Wandel bewältigt werden kann. Gut die Hälfte der befragten Unternehmen hat angegeben, dass die Digitalisierung eine große Herausforderung für das Unternehmen darstellt. Das bedeutet, dass sehr viele Unternehmen noch sehr zaghaft mit der Digitalisierung umgehen, da sie nicht genau wissen, wie sie ihr auf ideale Art und Weise begegnen sollen. Digitale Hubs bieten dabei die Chance sich gegenseitig auszutauschen und neue Ideen zu gewinnen. Diese Chance sieht auch Bernhard Rohleder, da seiner Meinung nach vielen Unternehmen, auf die Digitalisierung bezogen, konkrete Hilfestellungen fehlen.

Weitere Beiträge zu dem Thema:

> Digital Leadership: Führung im Zeitalter der Digitalisierung

> Digitalisierung: Jobkiller oder Jobmotor?

> Digital Leader: Das Leitbild für Unternehmensführer

Tags: , ,

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie k$ouml;nnen diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>