Ethik ist gefragt: Big Data und Datenschutz

Digital, Leadership | 6 Kommentare | von Claudia Hilker

Wie ist die Rolle der Ethik bei Big Data und Datenschutz?

Das Sammeln von Kundendaten wird im digitalen Zeitalter mit E-Commerce, Online-Marketing und Social Media immer einfacher. Die ethische Behandlung von Kundendaten ist deshalb ein wichtiges Thema in der Digitalisiserung. Für Kunden ist es manchmal nicht auf den ersten Blick ersichtlich, wie Daten gesammelt und wofür sie verwendet werden. Der Missbrauch im Datenschutz führt zum Vertrauensbruch.

Ethik im Umgang mit Big Data

Der ethische Umgang mit Big Data sollte die Art und Weise zur Sammlung und Verwendung der Daten offenzulegen. Um das Vertrauen der Kunden zu schützen und zu erhalten, müssen Unternehmen sorgsam mit den Kundendaten umgehen. Die Altimeter Group, ein Marktforschungs- und Beratungsunternehmen aus San Francisco, hat das Thema untersucht und dazu einen Bericht mit einem interessanten Ergebnis veröffentlicht.

Ein Rahmen für die ethische Erhebung von Kundendaten

Prinzipien zur ethischen Nutzung von Big Data

Anhand der Studie haben sich fünf grundlegende Prinzipien herauskristallisiert, nach denen die Nutzung von Kundendaten erfolgen sollte.

1. mit einem beidseitigen Nutzen: das bedeutet, dass sowohl die Kunden, welche die Daten produzieren, wie auch die Unternehmen, welche die Daten nutzen einen positiven Nutzen aus den Daten ziehen sollten.

2. Progressiv: die Nutzung von Kundendaten sollte möglichst progressiv vonstatten gehen, womit gemeint ist, dass die Unternehmen bei der Erhebung von Daten auf so wenig Daten wie möglich zugreifen sollten und dafür den größten Kundennutzen durch die stetige Weiterentwicklung der Produkte ziehen sollten.

3. Nachhaltig: werden Kundendaten erhoben und genutzt, sollten die Erkenntnisse, die aus den Daten gewonnen werden, einen Nutzen bringen, welcher langfristig besteht.

4. Respektvoll: Wenn Unternehmen Daten von Kunden sammeln, sollte dies auf eine respektvolle Art und Weise geschehen, sodass sich der Kunde in seiner Privatsphäre nicht verletzt fühlt. Das heißt, dass der Umgang mit Kundendaten so transparent wie möglich vonstatten gehen muss, um dem Kunden einen bestmöglichen Einblick in die Erhebung und Nutzung dieser Daten zu ermöglichen.

5. Fair: Eine faire Behandlung von Kundendaten schließt mit ein, dass die Privatsphäre von Kunden nicht verletzt wird und dass die Persönlichkeitsrechte des Kunden nicht angegriffen werden. Wenn dabei ein Fehler passiert, so sollte er korrigiert werden. Der derselbe Fehler sollte sich in Zukunft nicht wiederholen.

Datenschutz

Fazit: Unternehmen, die auf eine vertrauensvolle Art und Weise kommunizieren möchten, müssen die Grenzen zum Datenschutz im Umgang mit Kundendaten einhalten. Der Gedankengang, dass Kundendaten nur geschützt werden, indem Unternehmen das Sammeln und Verwenden von Daten einschränken oder ganz aufgeben, ist falsch. Für eine ethische Erhebung und Nutzung von Kundendaten existiert bereits eine Vielzahl von Möglichkeiten, die in Zukunft noch zunehmen werden. Der Schlüssel zur vertrauensvolle Beziehung ist, den Kunden dabei zentral mit einzubeziehen.

 

Weitere Beiträge zu dem Thema

>Digitalisierung ein Ausblick

>Digitale Strategie in Unternehmen

>Digitalisierung verändert die Wirtschaft

>Digital Leadership Studie: Unternehmen müssen sich der Digitalisierung stellen

 

Tags: , , ,

Kommentare

  1. Pingback: Big Data & Wearables: Versicherungen in der KritikFinanz-Marketing-Blog – Claudia Hilker

  2. Pingback: Social Media für Unternehmen – Claudia Hilker 7. Ausgabe des Social-Media Kompass

  3. Pingback: Social Media: Chancen, Risiken und Anwendungsbereiche

  4. Pingback: Digitalisierung in der Krankenversicherung - Finanz-Marketing-Blog - Claudia HilkerFinanz-Marketing-Blog – Claudia Hilker

  5. Pingback: SAS Forum 2016: Big-Data-Strategien im Zeitalter des Internets der Dinge - Finanz-Marketing-Blog - Claudia HilkerFinanz-Marketing-Blog – Claudia Hilker

  6. Pingback: Einsatz von Big Data für FinanzdienstleisterFinanz-Marketing-Blog – Claudia Hilker

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie k$ouml;nnen diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>