Messenger: Die Zukunft für Unternehmen

Change Management, Digital | 0 Kommentare | von Claudia Hilker

Messenger sind das Kommunikationstool Nr 1, wenn es um die mobile Kommunikation über verschiedene Endgeräte geht. E-Mails sind die klassische und meistgenutzte Form, wenn es um die Kommunikation innerhalb von Unternehmen geht. Dadurch, dass Smartphones und Tablets aus dem Unternehmensalltag nicht mehr wegzudenken sind, steigen die Nutzerzahlen von Apps immer stärker an. Was bedeutet dies für die klassische E-Mail?

Messenger sind DAS Kommunikationstool

Für die Kommunikation werden heute zu einem Großteil Messenger verwendet, anstatt SMS zu verschicken. Beispielsweise kann der Messenger Skype von Microsoft für dieses Jahr laut Statista 1,24 Milliarden Nutzer zählen, was unter anderem der Verfügbarkeit für Smartphones, Tablets und PCs geschuldet ist.

Messenger

Quelle: Statista

Der Messenger für E-Mails

Messenger

Quelle: Google Play Store

Das Software- und Hardwareunternehmen Microsoft bietet mit der App eine Möglichkeit, ihren E-Mailverkehr anstatt über die Mailing App des Smartphones, über einen Messenger abzuwickeln. Benötigt wird für die kostenlose App lediglich ein gültiger Office 365 Work, oder School Account. Das besondere bei dieser App ist das User Interface, das an gängige Mobile Messenger angelehnt ist. Durch die Verknüpfung mit den Exchange-Konten von Office 365 werden alle über die App angezeigten E-Mails auch in der Outlook App angezeigt, über die sich die Nutzer mit dem E-Mail Konto angemeldet haben. Dies und dass die App nur für Smartphones verfügbar ist, zeigt, dass sie als mobile Ergänzung zu der klassichen E-Mail entwickelt wurde. Verfügbar ist die App als Download über den Goolge Play Store und über Apples Itunes Store.  Eine Version für das Windows Betriebssystem wird noch folgen, was unter Umständen daran liegen könnte, dass Windows 10 Mobile, das Mobile Pendant zu dem neuen Betriebssystem Windows 10, noch nicht offiziell verfügbar ist.

Der Gruppenchat für Outlook

Messenger

Quelle: Microsoft

Eine weitere besondere App, die den E-Mail Verkehr verändert, ist die als Gruppenchat aufgebaute Microsoft-App Outlook Groups. Um diese App nutzen zu können, wird ebenfalls ein gültiger Office 365 Work, oder School Account benötigt. In dieser App können Gruppenchats für unterschiedliche Projekt und Abteilungen eingerichtet werden und es ist möglich, zum Beispiel Word-, oder Excel Dokumente gemeinsam zu bearbeiten und alle das Projekt betreffende Informationen in einem der Gruppe zugeordneten OneNote-Notizbuch zu sammeln. Verfügbar ist die App für Smartphones und Tablets über den Microsoft App Store und den Google Play Store. Eine Besonderheit der App ist ein Dashboard, in welchem alle die Gruppe betreffenden Neuigkeiten angezeigt werden und sich die Nutzer so einen Überblick über die Vorgänge innerhalb der Gruppe verschaffen können.

E-Mail-Messenger im Büro

Durch das Aufkommen von Mobile Messenger wurde die SMS weitestgehend abgelöst, da die Nutzung auf Basis des Datenvolumens erfolgt, was die Mobilfunkkosten verringert. Es wurden Messenger  entwickelt, die es geschäftlichen, wie auch privaten Nutzern ermöglichen, per Chatfunktion, Video-Call, oder Voice-Call miteinander in Kontakt zu treten. Die Verbreitung von Smartphones hat E-Mails von den PCs auf die Smartphones gebracht und durch die Verbreitung von Apps entstehen immer mehr Apps, die die bisherige Handlungsweisen durch neue Möglichkeiten ergänzen, oder ablösen und ersetzten. Dies zeigt, dass in der Digitalisierung ein immer andauernder Wandel stattfindet, in dem bestehende Arbeitsweisen über Technologien durch neue ersetzt, oder ergänzt werden. Die Entstehung von Messenger, die die E-Mail Adressen der Nutzer als Kommunikationsgrundlage nutzen, bieten den Nutzern wieder neue Möglichkeiten. Die App Send wurde als mobile Ergänzung zu der E-Mail entwickelt und ist nur für Smartphones verfügbar. Outlook Groups ist sowohl für Smartphones und Tablets verfügbar. Die breite Verfügbarkeit über verschiedene Geräteklassen und über verschiedene Betriebssysteme hinweg  macht die Anwendungen für eine breite Masse nutzbar und wird dazu beitragen, die Erstellung von E-Mails über Smartphones durch Messenger entweder zu ergänzen, oder abzulösen.

 

Weitere Beiträge zu dem Thema

> Urlaubsgrüße im digitalen Zeitalter

> Onlinemeetings-Die Zukunft der mobilen Kommunikation

> Change-Wie gelingt er?

> dmexco 2015-das Zentrum der digitalen Welt

> Rezension-Digital Business Excellence

 

Tags: , ,

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie k$ouml;nnen diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>